5 Tipps: Via Social Media neue Kunden gewinnen

Allein in Deutschland nutzen rund 40 Millionen Internetnutzer aktiv soziale Netzwerke. Zu den reichweitenstärksten und wichtigsten Plattformen gehören derzeit Facebook, Twitter, YouTube und Google +. Mit den folgenden Tipps gelingt ein erfolgreicher Social Media Auftritt:

  1.  Zielgruppenanalyse: Das richtige Netzwerk finden
    Welche Zielgruppe möchten Sie erreichen? Innerhalb jedes Netzwerkes agieren unterschiedliche Zielgruppen. Investieren Sie genug Zeit in Ihre Recherche, um das für Ihre Zwecke, vielversprechenste Medium zu nutzen. Wollen Sie zum Beispiel Privatpersonen erreichen, so sind Facebook, Twitter und Google+ geeignete Netzwerke. Für Geschäftspersonen sind eher die Netzwerke Xing und LinkedIn interessant.
  2. Ressourceneinsatz und Planung
    Social Media Marketing bedarf viel Zeit und Planung, deshalb ist es sinnvoll einen Redaktionsplan zu erstellen. Auch die Uhrzeit zu der Sie Ihren Beitrag veröffentlichen entscheidet über den Erfolg Ihrer Kampagne. Grundsätzlich werden am Abend Beiträge häufiger gelesen als am Morgen. Entgegengesetzt verhält es sich bei der Zielgruppe der Geschäftspersonen, hier stoßen Ihre Beiträge zur Mittagszeit auf die größte Beachtung.
Personengruppe sitzt am Tisch und verwendet Social Media
  1. Abwechslung und Inspiration
    Je abwechslungsreicher die Inhalte, desto mehr Interesse wird Ihrem Produkt entgegengebracht.Videos, Bilder, Rabattangebote und Gewinnspiele sind eine gute Möglichkeit ein dauerhaftes Interesse aufrechtzuerhalten. Inspirieren Sie Ihre Follower durch kreative, witzige und authentische Beiträge und sorgen Sie für Gesprächsstoff.
  2. Dialogbereitschaft
    Social Media Marketing sollte sich durch eine hohe Dialogbereitschaft Ihrerseits auszeichnen. Reagieren Sie sowohl auf positives als auch auf negatives Feedback. Eine schnelle Reaktion spricht für Ihre Professionalität und vergrößert das Vertrauen auf Kundenseite.
  3. Statistiken auswerten
    „Gefällt mir“-Angaben erscheinen erstmals ein guter Indikator für die Aktivität zu sein. Am wichtigsten ist jedoch nicht die Anzahl der Follower sondern die Höhe der Interaktionsrate, sprich der Kommentare. Widmen Sie genug Zeit der Analyse Ihrer bisherigen Social Media Aktivitäten: Was lief besonders gut, was schlecht und warum ?
  1. Abwechslung und Inspiration
    Je abwechslungsreicher die Inhalte, desto mehr Interesse wird Ihrem Produkt entgegengebracht.Videos, Bilder, Rabattangebote und Gewinnspiele sind eine gute Möglichkeit ein dauerhaftes Interesse aufrechtzuerhalten. Inspirieren Sie Ihre Follower durch kreative, witzige und authentische Beiträge und sorgen Sie für Gesprächsstoff.
  2. Dialogbereitschaft
    Social Media Marketing sollte sich durch eine hohe Dialogbereitschaft Ihrerseits auszeichnen. Reagieren Sie sowohl auf positives als auch auf negatives Feedback. Eine schnelle Reaktion spricht für Ihre Professionalität und vergrößert das Vertrauen auf Kundenseite.
  3. Statistiken auswerten
    „Gefällt mir“-Angaben erscheinen erstmals ein guter Indikator für die Aktivität zu sein. Am wichtigsten ist jedoch nicht die Anzahl der Follower sondern die Höhe der Interaktionsrate, sprich der Kommentare. Widmen Sie genug Zeit der Analyse Ihrer bisherigen Social Media Aktivitäten: Was lief besonders gut, was schlecht und warum?

Zusammenfassend ist es wichtig, die eigene Zielgruppe zu kennen, Beiträge zu planen und diese kreativ umzusetzen. Social Media sollte in seinem Einfluss nicht unterschätzt werden, gerne geben wir Hilfestellung. Kontaktieren Sie uns hier.

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.